In der Ruhe liegt die Kraft

Gibt es ein Patentrezept für ein gelassenes Leben?

Gerade in einer Zeit, die durch fortwährende Beschleunigung geprägt ist. Durch das Internet können wir uns umfassender informieren, neueste Nachrichten erreichen uns in unglaublicher Geschwindigkeit. Auch im Arbeitsleben werden wir mit der Beschleunigung konfrontiert: Weniger Leute müssen mehr leisten, E-Mails müssen sofort beantwortet werden, ständige Erreichbarkeit ist Pflicht, Effizienz wird zum einzigen Ziel. Alles wird hektischer, unübersichtlicher, nervöser und stressiger. Und so ist es nicht verwunderlich, dass die Sehnsucht nach innerer Ruhe, Entschleunigung, Besinnung, Musse und Entspannung stärker denn je ist.

«Alles nimmt ein gutes Ende für den, der warten kann.» Leo N. Tolstoi

Innere Ruhe ist unbezahlbar. Sie ist eine Eigenschaft, die in jeder Lebenslage hilft. Egal, ob im stressigen Job, in der privaten Beziehung oder im manchmal doch sehr anstrengenden Familienalltag. Wer die innere Ruhe und Gelassenheit leben kann, trotzt den stürmischen Situationen im Leben – wie der berühmte Fels in der Brandung. Dazu kommt, dass in sich ruhende Menschen meist glücklicher und gesünder sind. Gelassenheit ist ein zentrales Merkmal einer entwickelten, reifen Persönlichkeit.

Wir alle kennen Personen in unserem Umfeld, die von Natur aus gelassen sind. Was auch geschieht, sie bleiben ruhig und besonnen. Nichts scheint ihnen die Laune zu verderben. Nichts scheint sie zu stressen. Was machen sie anders? Welches Geheimnis haben diese Menschen? Ein Patentrezept für ein gelassenes Leben gibt es nicht, aber einige gute Zutaten.

Wege zur Gelassenheit

Ein bewusster Lebensstil ist schon mal die halbe Miete. Auch tägliche Achtsamkeitsübungen bringen mich der Gelassenheit näher. Im Sinne von: Ich bin merklich angespannt, warum? Kann ich diese Anspannung loslassen? Ich kann mir eine gelassene Lebenseinstellung immer wieder ins Bewusstsein rufen – als Rettungsanker in der Alltagsflut. Ich kann mir Vorbilder suchen, die für mich diese erstrebenswerte gelassene Einstellung verkörpern und mit ihnen in einen «inneren Dialog» treten. Gelassene Menschen sind in der Lage, einfach mal abzuwarten oder bewusst nur kleine Schritte zu gehen. Sie halten die Spannung aus, die mit Nicht-agieren verbunden sein kann.

Ich bin froh, ist Gelassenheit kein angeborenes Talent, sondern eine Fähigkeit, die ich mir aneignen kann. Der Weg dahin fordert meinen Willen und meine Tatkraft, mich aufs Wesentliche zu konzentrieren. Dass dies oft mühsam ist und im Alltag allzu leicht untergehen kann, ist mir bewusst. Wir sollten es dennoch immer wieder versuchen – uns selbst zuliebe. Gerne unterstütze ich dich dabei.